Rezension „Einfach beste Freundinnen!“ von Saskia Stöcker/Claudia Feldtenzer

978-3-15-020416-0Zum Buch

Einfach beste Freundinnen!

Erschienen als Taschenbuch

150 Seiten

ISBN: 978-3-15-020416-0

Erschienen bei Reclam

 

 

 

Inhalt

Nicht alle Beziehungen sind kompliziert. Egal, was passiert, wie spät es ist oder wie weit du von ihr entfernt bist, sie ist immer da. So wie sie immer für dich da war. Starke Frauen, von Doris Dörrie, Rose Ausländer, Anne Frank über Karla Paul und Lea Streisand bis hin zu Doris Lessing, erzählen, was es bedeutet eine beste Freundin zu sein und/oder zu haben.

IMG_5468

Entgegen der eigenen Familie haben wir uns bewusst ausgesucht und über Lachen und Parties gefunden, wir haben uns mit Tränen und Bauschmerzen, durch Nächte voller Alkohol und Streit aneinander gebunden und über jede Entfernung hinweg einfach nicht mehr losgelassen. Seite 49

Weiterlesen

Monatsrückblick Juli

Hallo Sommer, wo bist du? Auf den Juli habe ich mich schon sehr gefreut, nicht nur weil ich da Geburtstag habe, sondern auch schon bald der große Sommerurlaub ein Stück näher rückt. Schade, dass nicht mehr Sonnentage bisher rausgeschaut haben, denn ich war tatsächlich nur 1x im Freibad und auch noch nicht besonders oft im Pool. Dafür habe ich die Sonnentage umso intensiver ausgenutzt, waren ja leider nur etwas spärlich vorhanden. Vielleicht bringt ja der August noch Sonne mit, ansonsten geht es da für mich bald ans Meer. Juhu endlich das Meerweh beruhigen und auch das Fernweh besänftigen.

Euphorisch bin ich an den Juli gegangen, viele tolle Bücher wollte ich lesen, was ich auch getan habe, allerdings nicht so viele wie ich gehofft hatte. Spontan habe ich beschlossen am Lovelybooks Lesesommer teilzunehmen und ich habe auch einige Bücher der Liste schon gelesen, aber ich werde wohl scheitern. Genauso scheitere ich an  der A Cup of English reads, please Challenge von Sandy, Frau Nightingale. Denn im Juli hat mich oft das Kopfweh geplagt und dann kann ich mich so überhaupt nicht auf’s Lesen konzentrieren und schon gar nicht auf englisch. Also blieben die englischen Bücher auf der Strecke.

IMG_5709

Weiterlesen

Rezension „All das Licht, das wir nicht sehen“ von Anthony Doerr

9783406680632_coverZum Buch

All das Licht, das wir nicht sehen

Originaltitel: All the Light We Cannot See

Übersetzung von Werner Löcher-Lawrence

Erschienen als gebundene Ausgabe

519 Seiten

ISBN: 978-3-406-68063-2

Erschienen bei C.H.Beck-Verlag

 

Inhalt

Saint-Malo 1944: Die erblindete Marie-Laure flieht mit ihrem Vater, einem Angestellten des „Muséum National d’Histoire Naturelle“ aus dem besetzten Paris zu ihrem kauzigen Onkel in die Stadt am Meer. Verborgen in ihrem Gepäck führen sie den wahrscheinlich kostbarsten Schatz des Museums mit sich.

Werner Hausner, ein schmächtiger Waisenjunge aus dem Ruhrgebiet, wird wegen seiner technischen Begabung gefördert und landet auf Umwegen in einer Spezialeinheit der Wehrmacht, die die Feindsender der Widerstandskämpfer aufzuspüren versucht. Während Marie-Laures Vater von den Deutschen verschleppt und verhört wird, dringt Werners Einheit nach Saint-Malo vor, auf der Suche nach dem Sender, der die Résistance mit Daten versorgt …

IMG_5301

Weiterlesen

Das Jahr des Taschenbuchs Update Juli

Die Aktion „Das Jahr des Taschenbuchs 2016“ wurde von Petzi, die Liebe zu den Büchern und Ramona, Kielfeder ins Leben gerufen. Genaueres erfahrt ihr hier.

Header_Jahr_des_Taschenbuchs

Die Hälfte des Jahres ist rum, somit auch bereits die Hälfte der Zeit für das Jahr des Taschenbuchs. Dieses Mal war ich total unentschlossen welches Buch oder welche Bücher es werden sollen, deswegen ist die Ausbeute in diesem Monat auch sehr mau.

Weiterlesen

Rezension „Romeo & Romy“ von Andreas Izquierdo

36141Zum Buch

Romeo & Romy

Erschienen als gebundene Ausgabe

487 Seiten

ISBN: 978-3-458-36141-1

Erschienen bei Insel Verlag

Zur Verfügung gestellt von Lovelybooks

 

Inhalt

Keinen Job, keinen Freund, keine Perspektive – das ist die nicht gerade erfreuliche Bilanz, als Romy in ihr winziges Dorf im schönsten Nirgendwo heimkehrt. Als Schauspielerin gescheitert, umgeben von schrulligen Alten, fasst sie einen tollkühnen Plan: Sie wird aus ihrer Scheune ein elisabethanisches Theater bauen. Und Romeo & Julia aufführen. Mit den Alten aus ihrem Dorf. Sie haben kein Geld, keine Erfahrung, aber einen Star: Ben, Herzensbrecher und liebenswerter Dilettant, dessen größter Erfolg ein Waschmittelspot war …

IMG_5297

Weiterlesen

Lovelybooks Lesesommer 2016

thema_Lesesommer2016

Das Lovelybooks-Team veranstaltet einen Lesesommer. Lange habe ich überlegt und doch irgendwann beschlossen, hey warum nicht doch mitmachen? Immerhin lese ich immer. Also ist es doch egal, ob ich nur für den Blog und mich lese oder eben auch noch am Lesesommer von Lovelybooks teilnehme. Also gesagt getan. Als erste habe ich mal den SuB auf den Kopf gestellt, welches Buch würde ich wohl über den Sommer lesen wollen? Schwierige Entscheidung. Dann habe ich beschlossen, egal, ich lese einfach wonach mir ist. Ich suche mir zwar welche vorher aus, aber wenn mir eben nicht danach ist dann halt nicht.

IMG_5373

Weiterlesen

Rezension „Die Totenleserin“ Ariana Franklin

9783426634905Zum Buch

Die Totenleserin

Originaltitel: Mistress of the Art of Death

Übersetzung von Ulrike Wasel und Klaus Timmermann

Erschienen als gebundene Ausgabe

477 Seiten

ISBN: 978-3-426-65293-0

Erschienen bei Droemer-Knaur-Verlag

 

Inhalt

Cambridge 1171: Um entsetzliche Kindermorde aufzuklären, wird aus Salerno ein Totenarzt nach Cambridge gerufen – auch wenn diese Kunst alles andere als gottgefällig ist. Keiner ahnt, dass es sich dabei um eine junge Frau handelt, die Beste ihres Fachs. Mit ihrer direkten Art, Aberglauben und Vorurteilen entgegenzutreten, irritiert sie die Mächtigen der Stadt. Auch den Steuereintreiber des Königs verwirrt Adelia, jedoch aus ganz anderen Gründen…

 

„Wir lassen uns nicht durch Standesunterschiede von denjenigen fernhalten, die wir befragen müssen. Uns geht es um die Wahrheit, nicht um Respekt.“ Seite 55

IMG_5254

Weiterlesen

Rezension „Die Mitternachtsrose“ von Lucinda Riley

Die Mitternachtsrose von Lucinda Riley
Die Mitternachtsrose von Lucinda Riley

Zum Buch

Die Mitternachtsrose

Originaltitel: The Midnight Rose

Übersetzung von Sonja Hauser

Erschienen als Taschenbuch

573 Seiten

ISBN: 978-3-442-47970-2

Erschienen bei Goldmann

 

 

Inhalt

Innerlich aufgelöst kommt die amerikanische Schauspielerin Rebecca Bradley im englischen Dartmoor an, wo ein altes Herrenhaus als Kulisse für einen Film dient, der in den 1920er Jahren spielt. Vor ihrer Abreise hat die Nachricht von Rebeccas angeblicher Verlobung eine Hetzjagd der Medien auf die junge Frau ausgelöst, doch in der Abgeschiedenheit von Astbury Hall kommt Rebecca zur Ruhe. Als sie jedoch erkennt, dass sie Lady Violet, der Großmutter des Hausherrn, frappierend ähnlich sieht, ist ihre Neugier geweckt. Dann taucht Ari Malik auf: ein junger Inder, den das Vermächtnis seiner Urgroßmutter Anahita nach Astbury Hall geführt hat. Und gemeinsam kommen sie nicht nur Anahitas Geschichte auf die Spur, sondern auch dem dunklen Geheimnis, das wie ein Fluch über der Dynastie der Astburys zu liegen scheint …

IMG_5251

Weiterlesen

Monatsrückblick Juni

Endlich kommt der Sommer, endlich war er zumindest schon ein bisschen da und mit ihm ist auch die Lust am Lesen zurückgekommen. Die Arbeit wird auch wieder ein bisschen weniger und auch dadurch kommt natürlich die Lust am Lesen wieder zurück. Mir fehlt dann zwar immer die Lesezeit am Morgen und am Abend, denn auf dem Rad liest es sich nun mal schlecht in einem Buch und für Hörbücher bin ich nicht wirklich gemacht. Aber wer weiß? Vielleicht versuche ich es doch noch mal mit Hörbüchern. Denn auch zum Lesen im Pool, der in diesem Monat endlich aufgestellt worden ist, wäre es echt klasse mit Hörbuch. Wobei ich habe es schon fast perfektioniert, das Lesen im Pool. Leider werden die Bücher trotzdem immer ein bisschen nass. So die ganz richtige Lösung habe ich wohl doch noch nicht gefunden. In diesem Monat habe ich überhaupt kein englisches Buch gelesen, oh je ich schwächle schon, aber ich schaffe schon noch zwei englische Bücher bis August, um die Aufgabe für A Cup of English reads, please! zu schaffen.

IMG_5261

Weiterlesen

Das Jahr des Taschenbuchs 2016 Update Juni

Die Aktion „Das Jahr des Taschenbuchs 2016“ wurde von Petzi, die Liebe zu den Büchern und Ramona, Kielfeder ins Leben gerufen. Genaueres erfahrt ihr hier.

Header_Jahr_des_Taschenbuchs

Ein kleiner Ausflug in die Buchhandlung muss ja schon immer mal wieder sein. Deswegen bin ich ganz froh, dass ich eine gute Ausrede dafür habe, immerhin muss ich ja Bücher für das Jahr des Taschenbuchs kaufen. Also bin ich los gestapft und habe mir neue Bücher zu gelegt, aber wie ihr euch bestimmt denke könnt sind nicht nur Taschenbücher in meinen Besitz gewandert, sondern noch viel mehr neue Bücher.

IMG_5264

Weiterlesen